TFS / Trainings.

>> ALM mit Microsoft TFS. Werden Sie Profi rund um den Microsoft Team-Foundation-Server, kurz TFS. Damit Sie zügig fit sind, haben wir ein fundiertes Workshop-Portfolio für Sie entwickelt, indem wir für optimalen Wissenstransfer sorgen. Gegliedert sind die Workshops in „Basiswissen TFS“ und „TFS für Profis“.

Die genauen Trainings-Inhalte stimmen wir gerne mit Ihnen auf die ganze persönliche Anforderung Ihres Entwicklerteams ab. Sollte der passende Workshop rund um TFS noch nicht dabei sein, sprechen Sie am Besten einfach mit uns. Wir entwickeln gerne speziell zugeschnittene Inhalte für Sie. Und Sie brauchen keine Zeit und Kosten in umständliche Reisen zu uns investieren – denn das artiso TFS-Team kommt gerne zu Ihnen ins Unternehmen, um dort die Schulung abzuhalten. Manchmal tauchen Fragen erst einige Zeit nach dem Training auf – das ist selbstverständlich. Und deshalb beraten und unterstützen Sie auch dann gerne.

WORKSHOP-ANGEBOT.

TFS IN IHREM UNTERNEHMEN.

>> Um die Möglichkeiten des TFS vollständig ausnutzen zu können, empfehlen wir unsere Trainings. Maximale Effizienz dank TFS-Einsatz ist garantiert und sorgt für reibungslosere Projektabläufe, ein verbessertes Build-and-Release-System für schnellere Entwicklungszyklen sowie eine Cross-Plattform-Unterstützung für reibungslose App-Entwicklung auf Android und iOS.

Die Investition in unser Know-how lohnt sich für Ihr Team. Los geht‘s!

Der direkte Link zum Basiswissen TFS.

Training 1.

TFS-Übersichts-Workshop. Dauer 1 bis 2 Tage.

Ziel des TFS Übersichtstrainings ist es, Ihnen die gesamte Bandbreite von Application Livecyle Management (ALM) und die konkrete Umsetzung mit Visual Studio ALM zu vermitteln. Durch die lebendige Kombination aus Vortragsblöcken und Live-Demonstrationen können Sie nach diesem Workshop einschätzen, ob Visual Studio ALM für Sie die richtige Plattform ist und welche Chancen sich dadurch für Sie eröffnen. Im Anschluss an dieses Training bieten wir Ihnen individuelle Vertiefungsworkshops, bei denen die einzelnen Themengebiete detailliert besprochen werden. Oder wir unterstützen Sie durch unsere individuellen Consulting-Leistungen bei der Einführung und Umsetzung von Visual Studio ALM in Ihrem Unternehmen. Gerne können Sie selbst individuelle Schwerpunkte für den Workshop setzen bzw. für Sie nicht relevante Bereiche aus dem Inhalt entfernen. Der Referent wird im Rahmen des Workshops auf Ihre individuelle Situation und Ihre Gegebenheiten eingehen

  • >> Überblick ALM und agile Software-Entwicklung.
  • >> Vorstellung Visual Studio ALM und TFS.
  • >> Architektur und Infrastrukturanforderungen.
  • >> Anforderungsmanagement und Aufgabenplanung.
  • >> Implementierung mit Versionsverwaltung, Unterstützung für Entwickler.
  • >> TFS Build Management.
  • >> Entwicklernahes Testen mit Unit-Tests.
  • >> Automatisierte UI-Tests.
  • >> Verwaltung virtualisierter Testumgebungen mit TFS Lab Management.
  • >> TFS Standard Berichte zum Projekt-Monitoring.
  • Optional:
  • >> Load- und Performance Tests.
  • >> Deployment und Staging mit TFS Release Management.
  • >> Projektkommunikation verbessern mit Storyboards und Feedback Client.
  • >> Anwendungsanalyse und –monitoring mit Application Insights.
  • >> Betriebsunterstützung durch DevOps Integration.
  • >> Architektur-Tools und andere Hilfsmittel für qualitativen Code.
  • >> Manuelles und exploratives Testen.

Training 2.

Microsoft TFS-Release-Management.

Release Management in Visual Studio 2017 ermöglicht es Ihnen, den Test und das Deployment Ihrer Software auf verschiedene Zielumgebungen zu automatisieren. Dabei deckt das Tool den gesamten Deploymentprozess ab – von der Definition eines Genehmigungs- und Freigabeworkflows bis zur eigentlichen Installation der Software auf allen Zielsystemen. In diesem Workshop erfahren Sie im Detail, wie Sie den Deploymentprozess in Ihrer Organisation mit Release Management effektiv abbilden können.

  • >> Übersicht über die Konzepte und Infrastruktur.
  • >> Nutzungsszenarien für Release Management.
  • >> Modellierung des Release Management Workflows (Genehmigungs- und Freigabeprozesse, Umgebungen und Systeme).
  • >> Skripting von Deploymentaufgaben via Windows PowerShell.
  • >> Ausfallsicherheit, Troubleshooting und Tipps & TricksLab Management.
  • >> TFS Standard Berichte zum Projekt-Monitoring.

Die Links zu den TFS Trainings für Profis.

Alle Trainings sind auf einen Tag ausgelegt, insofern nichts Gegenteiliges angegeben ist.

Training 3.

TFS Teambuild in Depth.

Ziel der agilen Software Entwicklung ist die kontinuierliche Auslieferung neuer Versionen. Daher ist gerade in diesem Umfeld eine Automatisierung unumgänglich. Neben der eigentlichen Compilierung des Quell-Codes stehen dabei auch Aufgaben wie Verwaltung der Binaries, Erstellen von Software-Paketen und Verteilung dieser Pakete auf unterschiedliche Test-Systeme an. In diesem Workshop erfahren Sie im Detail, wie der TFS Build Prozess funktioniert und anpassbar ist. Daneben wird vor allem auch das Thema Deployment klar abgegrenzt.

  • >> Übersicht über die TFS Build Infrastruktur.
  • >> Übersicht über den TFS Build Prozess.
  • >> Anlegen von Build Definitionen.
  • >> Anpassen und Verwalten von Build Process Templates.
  • >> Verwaltung von Berechtigungen, Service Accounts.
  • >> Debuggen von Build Prozessen.
  • >> Erstellung eigener Custom Build Activities.
  • >> Abgrenzung Paketierung und Deploy.
  • >> Anlegen von Build Definitionen.
  • >> Microsoft Release Management.
  • >> Andere Möglichkeiten zur Automatisierung von Abläufen (TFS Events).

Training 4.

TFS Administration.

Der Team Foundation Server (TFS) erscheint als sehr komplexes Produkt. Hat man jedoch bestimmte Zusammenhänge verstanden und weiß, wo welche Einstellungen vorgenommen werden, wird das Ganze wesentlich einfacher und übersichtlicher. Und bei Problemen oder Fehlern hilft dieses Wissen bei deren schnellen Eingrenzung und Behebung. In diesem Workshop nimmt Sie der Referent mit auf eine Reise einmal quer durch das gesamte System. Sie lernen dabei, welche Einstellungen welche Auswirkungen haben, wie Sie das System warten und wo Sie Informationen zur Problemanalyse finden.

  • >> TFS Infrastruktur und Aufbau.
  • >> Das TFS Ökosystem (SQL-Server, Reporting Services, SharePoint etc.).
  • >> Tools zur Verwaltung des TFS.
  • >> Verwaltung der TFS Data Tier.
  • >> Verwaltung des TFS Application Tier.
  • >> Verwaltung von Team Project Collections.
  • >> Verwaltung der Build Infrastruktur.
  • >> Verwaltung der Test Infrastruktur Service Accounts.
  • >> Verwaltung von SQL Server Reporting Service und SharePoint Foundation.
  • >> Datensicherungsstrategien und Wiederherstellung.
  • >> Monitoring- und Wartungsaufgaben.
  • >> Strategien zur Fehleranalyse.
  • >> Performance-Tipps.
  • >> Übersicht über Customization-Möglichkeiten.
  • >> Lizenzierungsgrundlagen.

Training 5.

TFS Upgrade.

Das Upgrade eines TFS stellt für viele Systemverwalter eine gewisse Herausforderung dar, ist dieses System zwischenzeitlich doch so relevant, dass ein temporärer Ausfall unmittelbar Entwicklungs-Projekte gefährdet. Auch die Komplexität einer gesamten TFS Infrastruktur ist durchaus nennenswert. So führt eine falsche Upgrade-Strategie dazu, dass nach dem Upgrade einzelne Dienste sich zwar ähnlich, aber nicht mehr exakt identisch verhalten, was wiederum recht schnell von den Anwendern bemerkt wird. Der Workshop TFS Upgrade gibt Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen Upgrade Szenarien und bespricht dann Schritt für Schritt deren Vor- und Nachteile. Eine Betrachtung von Potentialen zur Performance-Optimierung rundet den Workshop ab. Er eignet sich ideal für Mitarbeiter von Unternehmen, die aktuell ein TFS Upgrade planen und das Risiko eines Ausfalles dabei minimieren wollen.

  • >> Upgrade-Strategien.
  • >> Data/Application Tier.
  • >> Anpassung von Process Templates.
  • >> Build.
  • >> Test/Lab.
  • >> Performance.

Training 6.

Git - Ganz einfach (Versionsverwaltung mit Git). Dauer: 2 Tage.

Zielgruppe: Entwickler

Die Versionsverwaltung Git wird in immer mehr Projekten eingesetzt. Der dezentrale Ansatz unterstützt neue effiziente Arbeitsweisen, erfordert aber auch das Erlernen von neuen Konzepten. Git kommt dabei als großer Werkzeugkasten mit vielen Möglichkeiten und Freiheitsgraden. Da fällt die Unterscheidung von Wichtigem und Unwichtigem anfangs schwer. Das Seminar fokussiert auf die typischen Abläufe im Projektalltag. Neben den wichtigen Befehlen, werden die Konzepte einer dezentralen Versionsverwaltung und die technischen Grundlagen von Git in den Mittelpunkt gestellt. Nach dieser Schulung sind Sie bereit, Ihr eigenes lokales Git-Repository zu verwalten, tauschen Commits mit Push und Pull aus und kommen mit schwierigen Merge-Konflikten zurecht.

  • >> Grundkonzepte.
  • >> Dezentrale Versionsverwaltung.
  • >> Repository, Workspace und Hash-Werte.
  • >> Einstieg in Git.
  • >> Konfiguration und Grundoperationen für die lokale Arbeit.
  • >> Staging – Commits zusammenstellen.
  • >> Dateien von der Versionierung ausschließen.
  • >> Änderungen verwerfen.
  • >> Branching, Merging, Rebasing, Tagging.
  • >> Umgang mit Konflikten.
  • >> Dezentrales Arbeiten mit Git.
  • >> Arbeiten mit Remotes.
  • >> Austausch zwischen Repositories (Pull und Push).
  • >> Typische Workflows im Projektalltag.
  • >> Gemeinsam auf einen Branch arbeiten.
  • >> Mit Feature Branches entwickeln.
  • >> Ein Release erstellen.
  • >> Grenzen von Git.
  • Optional:
  • >> Optional: Github.
  • >> Optional: Git in Team Foundation Server (TFS).

Training 7.

Paketverwaltung mit NuGet. Dauer: 1 Tag.

Zielgruppe: Entwickler

Der Open Source-Paketmanager NuGet hat sich in der .NET-Welt zur Standardmethode einwickelt, um Funktionalität zwischen mehreren Projekten zu teilen oder öffentlich bereitzustellen – fast jeder Programmierer hat schon ein NuGet-Paket in sein Projekt eingebunden. Doch NuGet kann mehr: Es bietet die Möglichkeit, wichtige Teile des Entwicklungsprozesses innerhalb der eigenen Organisation weiter zu verbessern und zu automatisieren.

  • >> Was leistet NuGet, Packaging, Deployment, Versionierung.
  • >> Pakete auf der Entwicklermaschine nutzen.
  • >> Pakete im Build nutzen (anhand TFS Build).
  • >> NuGet Repositories.
  • >> Aufbau von NuGet Paketen.
  • >> Erstellen von NuGet Paketen.
  • >> Pakete im Build erstellen (anhand TFS Build).
  • >> Publizieren von Paketen.
  • >> Continuous Integration Modelle: Push vs. Pull.
  • >> Paketabhängigkeiten.
  • >> TFS 2017 als Packaging Server.
  • >> VS 2017 und Integration von NuGet in MsBuild.

>> Interessiert Sie sicher auch …